Über uns

Familie :)
Familie 🙂

Wir, das sind sind Susanne und Hans-Peter aus Riedstadt. Kennengelernt haben wir uns 1983 in Filderstadt, als wir beim Krautfest kurzerhand beschlossen haben, mit unserem Renault R5 in die Wüste zu fahren. Gesagt…. getan. Oder besser gesagt fast getan, da wir leider mit dem Stempel aus Südafrika damals nicht in Algerien einreisen durften. Wir fuhren dann unwissend, dass das für alle nordafrikanischen Länder galt, Richtung Marokko. Dort wurde am Zoll nicht so genau geprüft und wir konnten einreisen. Wir lernten auf dieser Reise ein Ehepaar kennen: sie waren 70 und 72 Jahre alt und mit einem Mercedes Sprinter, von James Cook ausgebaut, unterwegs. Für die damalige Zeit waren das für uns richtige Pioniere. Deren Motto war : „wir sind immer da, wo es uns gerade am besten gefällt.“ Dieses Motto gefiel uns so gut, dass wir uns das für unser Alter auch vorstellen konnten. Unser Traum: irgendwann ein Leben zu haben von dem man keinen Urlaub mehr braucht . Jetzt ist es soweit, die Kinder aus dem Haus, genug gearbeitet, Firmen verkauft und jetzt die nächste Herausforderung. Wir freuen uns auf unseren nächsten Lebensabschnitt und die damit verbundenen Abenteuern.

Susanne

Geboren wurde ich 1958 in Baden-Baden, ein Nesthäkchen, mein einziger Bruder ist knapp 9 Jahre älter. Schon meine Eltern waren sehr reisefreudig und haben das Gen an mich weitergegeben. Während meines Studium der Agrarwissenschaften in Hohenheim (ich war schon immer sehr tierlieb und gerne draußen in der Natur) ergatterte ich einen Aushilfsjob bei der LSG am Flughafen – da konnte man nämlich nach einem halben Jahr für 10% des normalen Flugpreises fliegen. Das war natürlich mein Traumjob und ich nutzte jede Möglichkeit, um die Welt zu entdecken. So besuchte ich in dieser Zeit viele Hauptstädte Europas, war zum Teil alleine mit Rucksack für 6 Wochen in Brasilien, Peru und Bolivien unterwegs, dazu kamen Reisen nach Südafrika, in die USA, nach Hawai u.s.w. Für meine Diplomarbeit verbrachte ich 3 Monate in Togo, anschließend ging es auf eine kleine Rundreise durch Westafrika. Zurück aus Afrika lernte ich bei LSG auch meinen Mann Hans-Peter kennen und lieben. Nach unserem ersten gemeinsamen Urlaub, den wir mit einem Renault 5 und Zelt in Marokko verbrachten, war für mich klar, dass ich den „Richtigen“ gefunden habe. Wir heirateten, zogen beruflich bedingt in den Frankfurter Raum, bauten bald ein Häuschen in Erfelden und bekamen 3 wundervolle Kinder, 2 Söhne und eine Tochter. Zwischendurch bestand ich die Steuerberaterprüfung (dieser Beruf war überhaupt nicht geplant, aber er hat mir tatsächlich viel Spaß gemacht) und machte mich 1993 mit einer eigenen Kanzlei selbständig. Es lief beruflich sehr gut und so hatte ich zum Schluss 7 Mitarbeiter, die mich unterstützten. Es war eine sehr arbeitsreiche, aber auch sehr schöne Zeit.

Mit den Kindern unternahmen wir ebenfalls schöne Reisen, zum Teil mit Zelt, Camper oder auch mal im Ferienhaus. Wir bereisten unter anderem die West- und Ostküste der USA, Südafrika, Malawi, Karibik, Venezuela und Argentinien.

Mittlerweile sind alle Kinder ausgeflogen und stehen auf eigenen Beinen. Die Familie ist größer geworden, tolle Schwiegerkinder sind dazugekommen und ich bin seit 2019 stolze Oma des goldigsten Enkel auf der Welt. Unsere große Familie ist ein unbezahlbares Glück für mich :).

Eingezogen sind dagegen unsere 2 Fellnasen, Frodo und Quappo, 2 Rhodesian Ridgebacks, die unser Leben sehr bereichern und natürlich auf allen Reisen dabei sind. Neben Reisen und Hunden sind Gartenarbeit, Lesen und Handarbeiten weitere Hobbys von mir.

Im Jahr 2019 beschlossen wir, dass wir nun genug gearbeitet haben und es Zeit für einen neuen Lebensabschnitt wird. So verkaufte ich meine Praxis und auch mein Mann veräußerte seinen Betrieb. Unser neues mobiles Heim, die Henriette, wurde gekauft und für unsere Bedürfnisse umgebaut. 2020 starteten wir zu unseren ersten Tour nach Skandinavien und testeten Henriette auf Herz und Nieren. Dabei ist mein Mann zuständig für´s Fahren, Kochen und Reparaturen, ich kümmere mich um die Routen, Stellplätze und ums` Einkaufen.

Die nächste Reise sollte in die Mongolei gehen, leider hat uns da Corona einen Strich durch unsere Pläne gemacht. Aber wir sind optimistisch, dass wir bald wieder ohne Probleme unterwegs sein können.

Hans-Peter

3 Jahre nachdem meine Frau das Licht der Welt erblickte, kam ich in Bonn auf die Welt. Meine Kindheit verbrachte ich bis zum 11. Lebensjahr mit drei Schwestern in Siegburg /Nordrhein Westfalen.

Nach dem beruflichen Wechsel meines Vaters nach Darmstadt sind wir in das Hessenland umgezogen. Auch ich hatte schon immer Fernweh und liebte die Natur. Berufswunsch als Knirps“ Einsiedler“ 🙂

Meine erste Fahrradtour machte ich mit 14. Wir fuhren zu viert die deutsche Weinstrasse bis Bad Bergzabern und dann nach Straßburg. Viele Fahrradtouren unter anderm Schottland, Frankreich, England, Griechenland folgten. Später fanden wir dann das Interrailticket für uns und bereisten Europa mit Rucksack und Schlafsack.

Die Schule beendete ich 1979 nicht ganz so erfolgreich und hatte Lust, den Beruf des Kochs zu erlernen. Natürlich war auch hier der Hintergrund die Welt zu sehen und kennenzulernen. Meine Lehre begann ich 1979 bei der damaligen Lufthansa Service GmbH. Das Tolle an der LSG war natürlich, dass nicht nur die Lehrstelle gut war, sondern auch die begünstigte Fliegerei. Hier konnte ich meiner Reiselust frönen. 10 % vom normalen Flugpreis und das immer mit der Ungewissheit, ob man wieder pünktlich nach Hause kommt oder am geplanten Urlaubsziel ankommt. Die Standby Fliegerei war genau das richtige Abenteuer für mich.

1981 lernte ich dann meine Frau auf einem Partyservice Einsatz auf dem Filder Tennis Grand Prix kennen . Sofort lies ich mich nach Filderstadt versetzen ohne es mit Ihr abgesprochen zu haben. Als ich dann am 1.2. 1982 in Filderstadt ankam war sie erst mal nicht da. Sie war in Togo, um ihre Diplomarbeit vorzubereiten. Frustriert darüber meldete ich mich sofort zum Wehrdienst nach Berchtesgaden. Dort verbrachte ich die gesamte Wehrdienstzeit. Im Juli 1982 kam ich dann nach Filderstadt zurück und meine heutige Frau war auch wieder da. Schnell lernten wir uns über unsere gemeinsame Reiselust kennen und verbrachten kurz darauf unseren ersten gemeinsamen Urlaub mit Renault 5 und Zelt in Marokko

Die weiteren Reisen und gemeinsamen Kinder und Enkelkinder hat sie ja schon beschrieben. Im Schreiben ist sie einfach schneller als ich. Hinzuzufügen wäre nur noch, dass wir im Juli 2021 eine süße kleine Enkeltochter dazubekommen haben.

Meine beruflichen Träume haben sich durch die Familienplanung natürlich nicht wirklich realisieren lassen. Nach der Hochzeit ging ich noch auf die Hotelfachschule in Heidelberg um da Betriebswirtschaftliche zu erlernen. Nach dem Abschluss zum staatlich geprüften Hotelbetriebswirt setzte ich meine Laufbahn bei der Firma Mövenpick, ARA Services, Sodexho und der Firma Comfortable Catering fort. 2003 machte ich mich selbständig mit der Firma O.P.A.L. Catering GmbH. Nach dem Bau einer großen Küche lieferten wir am Ende ca. 5.000 Mahlzeiten tgl. an Kindergärten und Schulen im Rhein Main Gebiet.

Wie meine Frau habe auch ich meinen Betrieb 2019 verkauft.

Jetzt wollen wir ein Leben führen, von dem man keinen Urlaub mehr braucht. Corona hat uns in den letzten 2 Jahren natürlich genau so getroffen wie alle Menschen auf der Welt.

Nachdem wir jetzt geimpft sind, können wir auch wieder verantwortungsvoll reisen.

Eine Antwort auf „Über uns“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.